Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und zugelassen nach AZAV
Gesellschafts- und Integrationsbildung

Religion - Ethik - Umwelt (fächerübergreifend und sonstige)

Islam, Christentum, Buddhismus. Unsere Gesellschaft ist geprägt von vielen verschiedenen Kulturen und Religionen. Diese Kurse stellen vor allem das Zusammenspiel der Religionen in den Fokus. Aber auch historische, wissenschaftliche und ethische Grundsätze

       

Beten mit den Füßen - Wie geht das?


Unser Lebensweg ist ein Pilgerweg mit vielen Höhen und Tiefen: Schicksalsschläge, Sorgen, Ängste, Enttäuschungen machen uns zu schaffen. Durch das Gehen in der Natur, das Einatmen der Stille kehrt Ruhe und Ausgeglichenheit in das Innere zurück. Im Gespräch mit anderen und mit Gott bringe ich meine Anliegen und Sorgen, auch meine Freude und meinen Dank vor Gott. Jeder Schritt bringt mir die innere Ausgeglichenheit und Ruhe zurück. Ein Impulsvortrag und Denkanstöße auf dem Weg geben wertvolle Anregungen.
28.03.2019 15:00 Uhr Meppen

Loslassen – sich überlassen – gelassen werden


Loslassen ist notwendig und gehört zu unseren Leben. Dieser Prozess ist nicht einfach und will gelernt sein. Es geht um das Loslassen der eigenen Person, um die Ehre, um Geliebt – Werden, um das Glück. Ebenfalls gibt es den Partner und die Kinder loszulassen, sie zu akzeptieren, wie sie sind und nicht, wie man sie gerne hätte. Gelassen werden wir, wenn wir lernen uns einem DU zu überlassen, uns Gott anzuvertrauen.
30.06.2019 13:30 Uhr Meppen

Mit offenen Augen und aufgeschreckten Ohren


Wer mit offenen Augen und aufgeschreckten Ohren durch das Leben geht, wird immer wieder überrascht, kann Neues lernen. Darum gehen wir mit offenen Augen und aufgeschreckten Ohren durch das Leben: Offene Augen: Wir nehmen wahr, was in der Welt vor sich geht. Aufgeschreckte Ohren: Das sind Ohren, die aus dem Vielerlei eine Botschaft heraushören. In der heutigen Zeit werden immer mehr äußere und innere Mauern errichtet. Wir möchten: - Mauern in unserem eigenen Herzen einreißen - Mauern der Gleichgültigkeit abbauen - Mauern festgefahrener Vorstellungen durchbrechen - Selbst zum „Ball“ werden, den Gott unseren Mitmenschen zuspielen will um anderen Freude zu bereiten - mit meinen kleinen Bemühungen kann ich etwas bewirken: Mein Sein und Leben wirkt auf sie zurück - Wir sind aufgerufen Weltgestalter zu sein.
29.01.2019
30.01.2019
09:00 Uhr
09:00 Uhr
Meppen
Meppen

Neues wagen - Mit Dir


Ein Blick in die Zeit – in Politik, Gesellschaft und Kirche zeigen: Ein Neuanfang ist angesagt. Neuer Mut. Neue Ideen. Neue Motivationen werden gebraucht. Die Zusage Gottes:“ Habt keine Angst – ich gehe mit euch“ schenkt neues Vertrauen, gibt Mut zum Aufbruch, ist Aufforderung zur Mitarbeit, zum Miteinander. Jede(r) an seinem Platz kann Großes bewirken. Mit unseren Talenten und Charismen können wir die Welt zum Besseren verändern. Allein durch unser menschliches Tun können wir dies nicht schaffen. Darum: Mit Dir – mit Gottes Hilfe und Inspiration.
09.04.2019 14:30 Uhr Meppen

Spannend und aktuell - Maria, eine besondere Frau


Frauen in Leitung uns Ämtern der Kirche – ein Thema, das Herzen und Gemüter bewegt. Welche Fähigkeiten können besonders Frauen einbringen? Kann Maria uns Vorbild sein? Ihre innere Freiheit, Verantwortungsbewusstsein, ihre Einfühlungsvermögen, ihre Durchhaltekraft u.s.w. können uns Vorbild sein.
28.05.2019
29.05.2019
09:00 Uhr
09:00 Uhr
Meppen
Meppen

Was ist pilgern? Warum pilgern wir?


Der Pilger möchte den Alltag vergessen und sich auf sich selbst, oft auch auf seinen Glauben besinnen. Die Gründe können verschieden sein: - Alltag vergessen – Stress hinter sich lassen - Eine Entscheidung für die Zukunft treffen - Trauer bewältigen - Unverarbeitete Erlebnisse verarbeiten. - Wichtig ist, dass der Pilger Erfahrungen sammelt und eine Reise zu sich selbst unternimmt. PraktischeÜbung: Kleiner Pilgerweg durch den Esterfelder Forst, unterwegs: einige meditative Fragen und Impulse
05.05.2019 14:30 Uhr Meppen

„...dass Friede werde unter uns“


Wir sehnen uns nach Frieden, nach Ordnung, Ruhe, Sicherheit. Das umfasst alle Bereiche unseres Lebens. Es geht um den Frieden mit Gott, mit unseren Mitmenschen und vor allem mit uns selbst. Friede ist möglich. Wenn er in meinem Herzen, meinem Haus und meiner Familie gelingt, kehrt auch Friede in der Welt ein.
12.03.2019
13.03.2019
09:00 Uhr
09:00 Uhr
Meppen
Meppen

„Respekt ist oberste Pflicht im Osnabrücker Krematorium“


Die Bestattungskultur hat sich in den vergangenen Jahren sehr verändert. Uns erwartet eine professionelle Führung im Krematorium auf dem Heger Friedhof durch einen der Mitarbeiter.
27.03.2019 15:00 Uhr Osnabrück