Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und zugelassen nach AZAV

Kunst- und kulturgeschichtliche Vorträge

  • Mallorca - Kathedralen, Paläste und Jugendstil, Georges Sand, Frédéric Chopin und Miró
  • Südengland mit Sissinghurst

Mallorca

Kathedralen, Paläste und Jugendstil, Georges Sand, Frédéric Chopin und Miró auf der zauberhaften Balearen-Insel der Gegensätze

Länderkundlicher und kulturgeschichtlicher Bilder-Vortrag Referent: Klaus Kirmis

Die größte und schönste Balearen-Insel Mallorca bezaubert auch noch heute durch die Vielfalt der mediterranen Landschaften und kulturellen Höhepunkten.

Die pulsierende Metropole Palma de Mallorca begeistert mit einer Fülle an architektonischen und künstlerischen Reichtümern: Die monumentale gotische Kathedrale, pittoreske Altstadtviertel, unzählige Adelspaläste aus dem 16. bis 18. Jahrhundert mit stimmungsvollen Patios, phantastisch verzierte Jugendstilhäuser, das farbenprächtige Miró-Museum...

Eindrucksvoll sind ebenfalls das majestätische Tramuntana-Gebirge, verträumte Meeresbuchten, pittoresque Dörfe, prächtige und die maurisch inspirierten Gärten von Alfàbia. Fruchtbare Landstriche mit ausgedehnten Orangenhainen, Mandel-, Wein- und Ölkulturen bilden ständig den landschaftlichen Hintergrund für das „andere Mallorca“.

Wir reisen durch herrliche Bergregionen der Serra de Tramuntana zur Orangenstadt Sóller und besuchen das Bergdorf Valdemossa, wo George Sand und Frédéric Chopin 1838/39 ihren berühmt-berüchtigten „Winter auf Mallorca“ verbrachten!

Der Norden mit dem Künstlerdorf Pollença und dem berühmten Wallfahrtskloster Lluc runden die Vortragsreise ab.

 

Termin: Do, .28.02.2019 um 19.30 Uhr
Referent: Klaus Kirmis, Osnabrück
Eintritt 7,00 € / 4,00 € mit WKC
Ort: Hofstelle Duling, Drosselweg 2, 49134 Wallenhorst
Anmeldung: LEB Wallenhorst, Tel. 05407-2091

 

Südengland mit Sissinghurst

Faszinierende Kathedralen und Dörfer, zauberhafte Gärten, Schlösser und Herrenhäuser in Kent und East Sussex

Kultur- und gartengeschichtlicher Bilder-Vortrag von Klaus Kirmis, Osnabrück

Der Süden Englands wird vom besonders milden Golfstromklima verwöhnt. Wilde Küstenabschnitte mit steil aufragenden Kreidefelsenklippen und ab-geschiedene Fischerdörfer mit malerischen Gassen wechseln sich mit mondänen Seebädern ab. In den ländlichen Grafschaften des Landesinneren mit ihren sanften Tälern und Hügeln treffen wir auf ein ländliches Idyll mit romantischen mittelalterlichen Fachwerkdörfern, kleinen gotischen Kirchen, verwitterten Steinmauern und efeuumrankten Klosterruinen.

Nicht nur die großartige erzbischöfliche Kathedrale von Canterbury begeistert hier die Besucher. Auch die britische Leidenschaft für alles, was grünt und blüht, hat hier im Laufe der Jahrhunderte einige der schönsten Gärten der Welt entstehen lassen. Nirgendwo sonst in Europa reifte die Gartenkunst zu solcher Vollendung wie in „Großbritanniens Garten Eden“. Riesige Bäume fügen sich harmonisch in die von seerosenbewachsenen Teichen aufgelockerte Landschaft ein mit moosüberzogenen Hügeln und uralten Eichenwäldern. Promenier- und Reitwege, Springbrunnen und Gartenpavillons, Tempel und prächtige Herrenhäuser und Schlösser mit kostbaren Inneneinrichtungen und bedeutenden Kunstsammlungen verweisen auf den erlesenen Geschmack und Reichtum der Auftraggeber.

Erleben Sie den Zauber mittelalterlicher Dörfer, wunderschöner Gärten und Parks, Herrensitze sowie Schlösser in den südostenglischen Grafschaften in Kent und East Sussex!

 
Termin: Do, 28.03.2019, 19.30 Uhr
Referent: Klaus Kirmis
Eintritt 7,00 € / 4,00 € mit WKC
Ort: Hofstelle Duling, Drosselweg 2, 49134 Wallenhorst
Info und Anmeldung:    LEB Osnabrück, Tel. 05407 - 20 91 oder osnabrueck@leb.de